German Bulgarian English Polish Romanian Turkish

neu im neonlicht

Seit 1. Mai ist Georg neuer Mitarbeiter von neonlicht. Immer freitags, zwischen 14 und 16 Uhr findet ihr ihn im Gesundheitsladen pudelwohl, Gnadenort 3-5, 44135 Dortmund.

Wenn ihr Fragen rund um Risikoreduzierung und eure persönliche Safer-Sex-Strategie, zu Safer Work oder allgemein über HIV und andere sexuell übertragbare Infektionen habt, könnt ihr gern vorbeikommen. Georg ist für euch da. Auch wenn irgendwo anders der Schuh drückt, kommt vorbei.

Einen Kaffee hat Georg immer für euch und Kondome und Gleitgel sowieso. Und wer lieber schreiben oder anrufen möchte, kann Georg auf PlanetRomeo („neonlicht-dortmund“) oder telefonisch unter 0176 / 38392233 erreichen.

neonlicht zieht um!

Der Gesundheitsladen pudelwohl und das Stricherprojekt neonlicht werden am 1.3.2015 zusammen mit der aidshilfe dortmund (vormals Möllerstraße 15, 44137 Dortmund) neue Räumlichkeiten beziehen. Das Angebot „Beratung und Test“ pausiert bis zum 1.5.2015, letzter Testtermin ist Montag, der 2.3.2015. In der Umzugsphase können Beratungstermin per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! vereinbart werden.

 

Die neue Adresse lautet:

 

Gnadenort 3-5
44135 Dortmund


Was ist ‘neonlicht’ ?

Das Projekt ‘neonlicht’ der aidshilfe dortmund ist ein Präventionsprojekt für Jungs und Männer, die als Stricher oder Escorts tätig sind. Die Hauptaufgaben des Projektes sind regelmäßige Streetworkeinsätze, Beratungs- und Begleitangebote. Unsere Streetworker klären dort zu sexuell übertragbaren Infektionen / Krankheiten auf, geben Informations- und Präventionsmaterialien heraus, bieten Unterstützung bei psychosozialen Problemen und vermitteln an weiterführende Hilfeeinrichtungen.


Hintergrund

Nach einer wissenschaftlichen Studie ist Dortmund ein Zentrum der mann-männlichen Prostitution im östlichen Ruhrgebiet. In Dortmund gehen ca. 250 Jungs und Männer regelmäßig der Prostitution nach. Zumeist sind sie von massiven psychosozialen und gesundheitlichen Problemen betroffen, vor HIV oder anderen sexuell übertragbaren Infektionen schützen sie sich nur unzureichend. Als Antwort auf diese Problemlage wurde 2009 das Projekt ‘neonlicht’ ins Leben gerufen.


Streetwork

Dienstags von ca. 18:00 bis 20:00 Uhr innerhalb der Dortmunder Nordstadt


Öffnungszeiten

Freitags von 14 – 16 Uhr im Gesundheitsladen pudelwohl
Gnadenort 3-5, 44135 Dortmund

Telefon: 0231 / 950 81 18
Neonlicht Mobil: 0176 / 383 922 33